Winnetou-Spiele Gföhl 1995 - 2001

Sieben Jahre lang hat die GVG die Winnetou-Spiele Gföhl veranstaltet. Mit mehr als 60 Mitwirkenden inklusive aller Dienste sind die Winnetou-Spiele ein TOP-Ereignis mit einem großen nationalen und internationalen Bekanntheitsgrad. Innerhalb von sieben Jahren kamen viele Besucher, denen die Winnetou-Spiele ein einzigartiges Freizeiterlebnis geboten haben. Für alle Mitwirkenden waren sie die Möglichkeit, sich in schauspielerischer Hinsicht zu erproben, einen vollen Einsatz zu leisten, aber auch den Applaus der Besucher zu genießen. Unvergeßlich bleiben auch die Gemeinschaftserlebnisse des Ensembles, aber auch die Gefahren, denen man zeitweise ausgesetzt war, verbunden mit kleinen Unfällen von Mitwirkenden und Pferden.

Das Konzept beruhte auf der Basis einer professionellen Organisation und Werbung, einer künstlerisch anspruchsvollen Produktion mit Profidarstellern und Laien, mit 18 Pferden, einer actionreichen Darbietung mit Stuntprofis, vielfältigen pyrotechnischen Effekten und stimmungsvoller Musik.

Für das Jahr 2002 kam der Bestandsvertrag mit der Familie Blauensteiner nicht mehr zustande, sodaß die GVG die Winnetou-Spiele nicht mehr organisiert. Die Familie Blauensteier veranstaltet „Karl May-Spiele", sodaß für die Region die positiven Effekte weiter bestehen bleiben.

Download: Bericht 7 Jahre Winnetou-Spiele (197.96 KB)

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos